Monatsrückblick März 2019 - Launch liegt in der Luft | Sympatexter

Monatsrückblick März 2019 – Launch liegt in der Luft

Der März 2019 war von einem Thema geprägt: Launch. Denn: der Text-Erfolgs-Kurs stand wieder in den Startlöchern. Und diesmal habe ich wieder mit dem Claim-Crash-Kurs gelauncht, vom 18. bis zum 30. März 2019. Im Claim-Crash-Kurs unterstütze ich Selbständige dabei, einen Claim für sich und ihr Business zu finden. Denn: viele Selbständige haben keinen Claim und wissen oft auch gar nicht, dass das Sinn machen könnte. Der Claim-Crash-Kurs fand in meiner Facebook-Gruppe statt und dort stelle ich im Zeitraum des Crash-Kurses den Leuten, die beitreten möchten, die Frage, ob sie schon einen Claim haben. Und ungefähr die Hälfte der Antworten lautet etwa so: „Claim?“

Deshalb erkläre ich immer zuerst ausführlich: was ist ein Claim? Warum braucht man einen Claim? Große Unternehmen haben einen Claim (Nike – just do it. BMW – Freude am Fahren) – brauche ich als Selbständige dann überhaupt auch einen Claim? Als nächstes zeige ich den Teilnehmern, wie sie ihre Dreier-Kombo erstellen können und briefe dann ihren kreativen Autopiloten. Und das ist dann der richtige Startschuss in die kreative Ideen-Explosion. Mittlerweile haben die einzelnen Postings in denen wir die Dreier-Kombo entwickeln oder erste Claim-Ideen wälzen, mehrere hundert Kommentare. So ein Crash-Kurs (bzw. Challenge) ist also sehr viel Arbeit.

Aber auch schon vor dem Claim-Crash-Kurs steht viel Arbeit an: Facebook Ads erstellen und Leute für diesen kostenlosen Mini-Kurs begeistern, sie in die Facebook-Gruppe holen, Newsletter schreiben, Videos machen, Präsentationen erstellen – das volle Content-Programm. Und wie bei jeder Kampagne dieser Art – ganz gleich ob sie Challenge, Minikurs oder Crash-Kurs heißt – schwingt natürlich das Ziel mit, das eigene Produkt zu verkaufen. In meinem Fall den Text-Erfolgs-Kurs. Und es hat auch funktioniert. Allerdings, so frage ich mich: um welchen Preis?

Denn Launchen ist extrem anstrengend für mich. Es braucht viel Zeit und Kapazitäten – und es frisst einfach auch viele Nerven. Und wehe, es kommt etwas dazwischen wie z.B. Krankheit, ein Ausfall in der Kinderbetreuung oder ein Unfall – und all das ist, gerade wenn man kleine Kinder hat, nicht ganz so unwahrscheinlich (erst im Februar war ich ja mit dem Kleinsten in der Notaufnahme wegen einer Gehirnerschütterung). Ich bin also offen für Alternativen zum klassischen Launchen.

Was im März sonst noch los war:

  • Launch, Ferienzeit, Urlaub – alles gleichzeitig. Laszlo war mit den großen Kids in Budapest. Genau während des Launches. Aber irgendwas muss man ja mit den Kids während der Ferien machen 😉
  • Textertreffen am 06. März in Esslingen – initiiert von Lilli Koisser und ihrer Texter-Gruppe auf Facebook. Dort habe ich Christina und Henriette kennengelernt und hatte einen unglaublich tollen Vormittag.

Was der April 2019 bringt:

  • Der Text-Erfolgs-Kurs startet am 1. April in die 3. Runde.
  • Ostern wird einige ruhige Tage mit sich bringen. Oder volle Action. Wir werden sehen 😀
  • Am 30. April gehe ich mit Dennis zu Profiler Susanne im Theaterhaus.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *